Daumen

Technische Schutzmaßnahmen

Die wirkungsvollste technische Maßnahme zum Schutz vor Nadelstichverletzungen ist der Einsatz von Sicheren Instrumenten. Ihr Einsatz ist daher immer dann vorgeschrieben, wenn er technisch möglich ist, d. h. wenn für den entsprechenden Anwendungsbereich Sichere Instrumente verfügbar sind (Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe 250 (TRBA 250) und Biostoffverordnung (BioStoffV)). Dies gilt sowohl für Kliniken, als auch für Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen und mobile Gesundheitsdienste – wie z. B. im ambulanten Pflegebereich (§9 Abs. 5).

Weitere Informationen über Sichere Instrumente erhalten Sie im folgenden Seitenbereich.

Sicheres Instrument

 

nach oben